Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 25. März 2016

Die Erben des Holocaust

Quelle: Kritisches Netzwerk
"Einige US-amerikanische Historiker bezeichnen die allmähliche, über 500 Jahre anhaltende Verdrängung und Dezimierung der Indianer als „amerikanischen Holocaust“ oder „amerikanischen Indianer-Holocaust“. Damit fassten sie Landraub, Zerstörung der Nahrungsgrundlagen, eingeschleppte Seuchen, rücksichtslose Verkehrserschließung, Zwangsreservate, Alkoholverkauf, Kriege und Massaker hinsichtlich ihrer Gesamtfolgen für die Ureinwohner Amerikas als Völkermord zusammen.....David E. Stannard beschrieb Amerikas vierhundertjährige Kolonisierung durch Europäer 1994 „als schlimmsten menschlichen Holocaust, den die Welt je gesehen hat“ mit mehreren zehn Millionen Opfern.

Soweit Wikipedia. Aber natürlich fehlt bei Wikipedia auch nicht der Hinweis, dass Rechtsextreme den Begriff "Holocaust" zur Relativierung des Genozids an Juden durch Hitler Deutschland missbrauchen würden. Dabei hatte sich Hitler selbst ausdrücklich auf die Vernichtung der Indianer berufen, allerdings setzte er zum ersten Mal eine industrielle Form der Vernichtungsstrategie ein und ... moderne Datenverarbeitung von IBM u.a. US-Firmen. (Empfehlenswerte Lektüre: Hitlers Lehrer) Aber jeder, der darauf hinweisen will, dass das größte Verbrechen, das Deutschland hervorgebracht hat, in einer geschichtlichen Reihe mit anderen steht, wird heute als rechtsextrem, Nazi oder Antisemit bezeichnet.

Das gleiche geschieht jenen, die darauf hinweisen, dass einige Juden, die sich als Erben der Holocaust-Generation bezeichnen, jede Diskussion über ihre eigenen Menschenrechtsverbrechen ablehnen. Wer ihre Verbrechen anprangert, wird als Erbe der Nazis bezeichnet. Das Nennen des Holocaust an Juden, in einem Satz mit anderen Verbrechen der Menschheit, wird als Verharmlosung  angeprangert. Wenn man nachfragt, warum ausgerechnet diejenigen, die wissen sollten, was Verfolgung und Menschenrechtsverbrechen bedeuten, selbst vertreiben, verfolgen, töten, internieren, unterdrücken, heißt es sofort, dass man Israel mit dem Nazi-Regime vergleichen würde, wodurch sich jede Diskussion über die Verbrechen erübrigen würde.

Diese Strategie, von jeder Diskussion rechtsextremistischer zionistischer Regierungen Israels abzulenken, sich gar nicht darauf einlassend, über Vertreibung, Morde, Unterdrückung und Angriffskriege zu diskutieren, wirkt sowohl im Ausland, ganz besonders in Deutschland, aber auch innerhalb Israels. Juden, die die rechtsextreme Regierung ablehnen, werden mit allen möglichen, die Person verleumdenden Adjektiven belegt. Argumentum ad hominem. Getroffen werden soll die Person, wodurch das Thema, über das er redet, gar nicht anzuhören erlaubt ist.

Die Verbrechen der Regierungen unter Netanjahu haben mit dem letzten Krieg gegen Gaza einen Höhepunkt erreicht, und sie werden seitdem unbeeindruckt weiter geführt. Inhaftierung von Kindern, Sicherheitsverwahrung ohne Anklage, Erschießung von tatsächlichen oder angeblichen Angreifern mit Messern, außer-gesetzliche Tötungen, besser Morde genannt, willkürliche Durchsuchungen, Bestrafung von vermutlichen Gegnern der israelischen Besatzung Palästinas, z.B. durch systematische Zerstörung ihrer Häuser, Vernichtung der Lebensgrundlage, z.B. durch unaufhaltsamen Zerstörung von Jahrhunderte alten Olivenbäumen, illegale Besiedlung von immer mehr palästinensischem Land, Vergabe von Lizenzen für Öl- bzw. Gasexploration in Gebieten, die von Syrien besetzt wurden (Golan-Höhen), Zerstörung von, auch mit EU-Hilfen gebauten Solaranlagen und Häusern, weil sie angeblich ohne Baugenehmigung errichtet wurden, die aber fast nie erteilt werden, Entzug von Trinkwasser für eigene illegale Siedlungen, die Errichtung eines Staatssystems, das immer mehr Menschen an das System der Apartheid im früheren Süd-Afrika erinnert ... die Liste ließe sich noch lange weiter führen.

Nichts von dem wird in unseren Medien wirklich thematisiert. Der Schweigen wird über diese Verbrechen wie ein Schleier des Vergessens geworfen, ebenso wie über die Verbrechen der USA, mit ihren Drohnenmorden, illegalen Kriegen gegen den Irak, Syrien usw. Und so wird deutlich, dass dieses Schweigen der großen Medien zum großen Teil auf ihre Beherrschung durch die USA zurück zu führen ist.  Die Machtpolitik der USA und ihr Vorherrschaftsanspruch, basiert im Mittleren Osten zum großen Teil auf ihrem Partner, Israel. Das ist auch der Grund, warum die USA sich dagegen wehrt, den Mittleren Osten zu einer "Atomwaffenfreien Zone" zu erklären, wie vom Iran und praktisch allen Staaten der Region seit Jahrzehnten gefordert wird. Denn dann wäre das Kernwaffenmonopol Israels, und sein Drohszenario, wertlos geworden.

Und Deutschland, mit der großen Schuld des Hitler-Regimes als Last der Geschichte, hat auch einen Anteil daran, dass Israel nicht wirklich versucht, mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben, und zu kooperieren, sondern sie zu beherrschen. Die Regierung Deutschlands unterstützt die rechtsextreme Regierung und ihre Verbrechen ohne mit der Wimper zu zucken. Sie stellt, mit Hälfte aus Steuergeldern finanzierte, U-Boote zur Verfügung, die als Atomwaffenträger umgebaut werden, statt Kräfte in Israel und den umliegenden Ländern, zu unterstützen, die sich ernsthaft um Aussöhnung und Frieden bemühen. Statt Kritik an Verbrechen zu äußern, erklärt Bundeskanzlerin Merkel die Sicherheit Israels zur Staatsräson Deutschlands. Statt die Verbrechen des deutschen Holocausts als Aufforderung zu verstehen, gegen jede Art von Menschenrechtsverbrechen, ohne Ansicht der Täter, aktiv zu werden, begnügt man sich mit Gewissensberuhigung, und unterwirft sich dem Missbrauch des scheußlichsten Verbrechens des 20. Jahrhunderts, zur Rechtfertigung und Verschleierung anderer Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Deutschland wird seine Geschichte erst überwinden, wenn es einsieht, dass ein schreckliches Verbrechen keine Rechtfertigung dafür sein kann, andere Menschen zu ermorden, verfolgen, unterdrücken, Länder mit Krieg zu überziehen und zu besetzen. Aber so lange man genau das, weder bei Israel, noch den USA kritisiert, handelt man im Geiste jener Nazi-Mitläufer, die wussten oder ahnten, was in den Konzentrationslagern passierte. Meine verstorbene Mutter hatte mir einmal erzählt, dass aus ihrem Dorf der Aufseher eines Lagers stammte, dass man ahnte, welche Schrecklichkeiten in den Lagern passierte, aber bewusst wegschaute und das Thema anzusprechen vermied. Es ist dieser Geist, der heute wieder verhindert, dass Deutschland sich moralisch aus den Verbrechen der Nazi-Vergangenheit lösen kann.

Kommentare:

  1. Mit den Juden habe ich meine Probleme.
    Mit den Samsondoktrinen droht Israel ganz Europa mit der atomaren Vernichtung auch dann, wenn es von nicht europäischen Kriegsgegnern fasst besiegt sein sollte.
    Genauer gesagt: Wenn Israel untergeht, nimmt es Europa mit.
    Würde ich nun behaupten, dass Verbrecher (die Europa mit der atomaren Vernichtung drohen) besser an die Wand gestellt werden sollen, hält man für solche Menschen wie mich dann in Deutschland eine ganze Batterie von Strafandrohungen parat, sobald in der Behauptung Jude und Israel drin vorkommt.
    Bei andern Staaten, darf man sogar das Wort Schurkenstaaten verwenden, und die werden dann auch militärisch niedergewalzt, obwohl sie die Atomwaffen, und andere Massenvernichtungswaffen, deren Besitz ihnen unterstellt wurde, überhaupt nicht haben/hatten.
    Mir droht Israel mit der atomaren Vernichtung und ich muss das mit eingezogenem Kopf hinnehmen?
    Zurück drohen geht bei Israel schon überhaupt nicht?
    Man sollte in Israel aber auch nicht vergessen, dass die Staaten, die in Europa über Atomwaffen verfügen, sich, bei eine sich abzeichnenden militärischen Niederlage Israels, mit den finalen atomaren Rettungsschuss vor der Vernichtung schützen werden, bevor sie selber grundlos vernichtet werden; dann wird von Israel nur noch eine Wüste überbleiben.
    Was bildet sich dieses Völkchen eigentlich ein, das die Palästinenser so behandelt, wie Adolf die Völker, denen er im Osten den Lebensraum abnehmen wollte?
    Mir schwant aber langsam, warum Die Juden die meistgehassten Menschen auf dieser Welt sind.
    Oder darf ich Menschen/Staaten nicht hassen, die mir und meinen Mitmenschen mit der atomaren Vernichtung drohen, auch wenn wir Israel nicht angreifen?

    Ganz aus der Rolle fällt Frau Merkel, die den Israelis auch noch die U-Boote liefert, damit die Atomraketen vor die Küsten Europas gebracht werden können.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. H.J.Weber : Wie Recht sie doch haben, ein kleines Völkchen im Größenwahn, da hat wohl jemand sich von einen (Österreicher) etwas abgeschaut.Im Besitz von Atom-Waffen sind dies wohl noch gefährlicher als die Großmächte.Da fragt man sich wer vor 1945 die Brandstifter waren und langsam sollte man die Geschichtsbücher auf Vordermann bringen:

      Löschen
  2. Etwas hatte ich noch vergessen.
    In dem "Rechtsstaat" Deutschland, haben sich alle die Juristen, wie Richter und Staatsanwälte, gegenseitig freigesprochen, wenn sie Juden oder andere Mitmenschen, wegen Bagatelldelikt zur Vernichtung ins KZ geschickt haben.
    Dann haben dieselben Juristen die Menschen verurteilt, die damals die Mitmenschen denunziert haben, z. B. wegen Rassenschande oder Feindsender hören.
    Und heute werden noch Hundertjährige in Deutschland vor Gericht gestellt, nur weil sie in den KZs in der Verwaltung gearbeitet haben.
    Die Mörder von über 30.000 Menschen haben sich selber freigesprochen und dann ihre Helfer verurteilt.
    Verkommener kann die Justiz einer Bananenrepublik nicht sein.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumal die Helfershelfer ja wie die meisten Lohnabhängig sind und waren.

      Löschen
  3. Ich habe auch so meine Probleme, mit die, die nicht genannt werden dürfen. Mich stört gewaltig die Sicht dieser Leute auf die Mehrheit der Erdbevölkerung! Ich empfehle mal den Talmut zu lesen (Gibt es auch auf deutsch), da steht alles drin. Böse, böse Menschen, kann ich nur sagen!

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen