Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 11. September 2016

15. Jahrestag des 11. September 2001 = 9/11

Quelle: Google - Details siehe Link
will nicht über die angeblichen "Verschwörungstheorien" schreiben, auch nicht über den staatlichen Bericht der USA, der von seinen Vertretern eher wie eine religiöse Schrift behandelt wird, sondern darüber, was nach 9/11 passierte. Im Prinzip war die Zeit davor nämlich zufriedenstellend für die Welt verlaufen.


VOR 9/11

  • Es gab keine ISIS / DAESH.
  • Syrien und Libyen waren friedliche Orte, in die man ohne Probleme reisen konnte, und deren Bewohner kostenlose Krankenversorgung und Bildung genossen.
  • Der Irak war zwar eine Diktatur, aber Saddam Hussein war durch eine Flugverbotszone seit 1991 erfolgreich eingeschränkt, und stellte ein Gegengewicht zu dem Iran dar.
  • Saudi Arabien führten keinen Krieg gegen den Jemen.
  • Die Taliban kontrollierten den größten Teil Afghanistans und führten zwar eine regligiöse Diktatur, hatte aber auch den Drogenanbau praktisch zum Erliegen gebracht.
  • Der Iran war beschäftigt mit zwei feindlich gesinnten Ländern an seinen Grenzen, den Irak und Afghanistan.
  • In Deutschland sah man die (aus heutiger Sicht lächerlichen) Überwachsungsmethoden der DDR als schlimmstes Vergehen der Nachkriegsgeschichte an, und verhängte Berufsverbote für Informanten.
  • Das Briefgeheimnis galt noch etwas, und die Übernahme der Bestimmungen in das digitale Zeitalter schien nur eine Frage der Zeit.
  • Die Bundeswehr wurde durch die Wehrpflichtigen gesellschaftlich kontrolliert, und war eine Verteidigungsarmee.

Nun die Situation 2016, nach 15 Jahren "War on Terror"

  • Die Al-Kaida wird inzwischen von USA nicht mehr als Erzfeind Nr1 gesehen, der 9/11 zu verantworten hat, sondern als Rebellengruppe, die gegen einen ihrer Feinde kämpft, den Präsidenten Assad von Syrien.
  • Aus der Al-Kaida hat sich der "Islamische Staat" bzw. Daesh abgespalten und beherrscht große Teile des Iraks, Syriens und Lybiens. Terrorismus war noch nie so allgegenwärtig in der Region wie seit dem War on Terror.
  • Der Irak wurde zerstört, ca. 1,5 Millionen Menschen ermordet, das Land gespalten und in ethnisch-religiöse Konflikte gestürzt.
  • Afghanistan wurde zerbombt, zehntausende Zivilisten getötet, und doch kontrolliert die Taliban große Teile des Landes. Durch den Krieg erfuhr der Drogenanbau eine neue Blüte und nie zuvor wurde mehr Rauschgift exportiert.
  • Libyen war zerstört worden, sein Land dem Chaos überlassen, der Präsident brutal ermordet, was der Außenministerin ein hämisches Lachen entlockte. Noch nie gab es mehr Menschenrechtsvergehen in diesem Land.
  • In Syrien tobt ein brutaler Angriffskrieg durch Terroristen, die von den Golfdiktaturen und den USA sowie der EU organisiert werden, der bereits 300.000 Menschen das Leben gekostet hat.
  • Saudi Arabien bombardiert seit über einem Jahr eines der ärmsten Länder der Region, den Jemen, und führt gemeinsam mit ISIS einen Angriffskrieg gegen die aus einer Revolution hervorgegangenen Einheitsregierung.
  • Die US-Regierung hatte Geheimgefängnisse rund um die Erde eingerichtet, Hundertausende gefoltert, unzählige ermordet, und als das aufflog, ging die Regierung dazu über, mit Drohnen überall in der Welt Menschen ohne Gerichtsverfahren zu töten.
  • Der Iran war noch nie in der Neuzeit einflussreicher als heute. Er ist inzwischen mit den ehemaligen Feinden Afghanistan und dem Irak befreundet. Mit dem Irak, Russland und Syrien unterhält der Iran eine gemeinsame Geheimdienstzentrale.
  • Die NSA wurde als die größte Spionageorganisation der Welt entlarvt, die in Deutschland alles in den Schatten stellt, was in der DDR einmal als "unmenschlich" bezeichnet worden war. Die deutschen Geheimdienste sind in immer mehr Skandale verwickelt und erhalten zur Belohnung mehr Geld und mehr Befugnisse.
  • Das Briefgeheimnis existiert im Prinzip nicht mehr. Überwachung soll angeblich gegen Terrorismus helfen und schränkt praktische alle Grundrechte ein. Die Bundeswehr soll jetzt sogar im Inneren eingesetzt werden, ebenso aber überall auf der Welt, "wo deutsche Interessen gefährdet sind". Natürlich übt sie Aufstandsbekämpfung.
  • Eine Immigrations- und Flüchtlingsbewegung stürmt Europa, die nur mit historischen Völkerwanderungen verglichen werden kann.
In Washington und Berlin knallen am 11. September die Sektkorken.

Kommentare:

  1. Sehr wahr! Siehe auch: “Von Nine Eleven zur Sprengung Europas?” https://wipokuli.wordpress.com/2015/09/30/von-nine-eleven-zur-sprengung-europas/
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Einen kleinen Einwand hab ich noch: so zufriedenstellend "für die Welt" waren die Dinge dann doch nicht verlaufen. Da wurde nämlich mit Hilfe eines gewissen Bill Clinton in Zentralafrika eine Katastrophe "angeschoben":
    “Ruanda: eine halbe Wahrheit ist ganze Lüge”: http://wipokuli.wordpress.com/2014/04/08/ruanda-eine-halbe-wahrheit-ist-eine-ganze-luge-zwanzig-jahre-tolldreiste-desinformation/
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. „Und denn, man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ Johann Wolfgang von Goethe

    AntwortenLöschen